Lake Wanaka und Queenstown

Nachdem wir die letzten Tage leider kein brauchbares WLAN oder Handy Netz hatten (250 MB für 50 NZ $, gehts noch?!), heute endlich mal wieder ein Update.
Da wir die Strecke von Westport etwas schneller als ursprünglich geplant hinter uns gelassen haben -schuld war wohl auch das schlechte Wetter am Glacier- haben wir die letzten zwei Tage am Lake Wanaka und in Queenstown verbracht.
Zwei Orte, die unserer wahrnehmung nach unterschiedlicher kaum sein könnten. Während am Lake Wanaka entspannung pur angesagt ist, gibt es in der lebhaften Stadt Queenstown endlos viele Aktivitäten. Bei einem längeren Aufenthalt hier ist es sicherlich kein Problem sein gesamtes Urlaubsbudget zu verpulvern.
Nach einem Spaziergung durch die Stadt und über den Markt (es war ja schon wieder Samstag) wollten wir als als nächstes mit der Gondel hoch auf den Berg, von dem aus wir ein bisschen die Aussicht über Queenstown genossen haben, bevor es zu Fuß wieder auf den Rückweg ging.
Unten angekommen durften wir uns natürlich auch den Fergburger nicht entgehen lassen. Zum Glück haben wir einen ziemlich guten Zeitpunkt erwischt und die Schlange war, mit ca, 15 Meter, noch recht ok. Das Anstellen hat sich aber gelohnt, der Burger war sowohl von der Größe (man konnte ihn gut aus der Hand essen ohne das gleich alles rausgefallen ist und man hat das Teil noch gut in den Mund kriegt ;)), als auch vom Geschmack sehr gut.

This entry was posted in 2016 - new zealand. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.