Six Flags – Magic Mountain

Bevor es morgen nach Flagstaff weiter geht haben wir heute noch einen kleinen Zwischenstop im “Six Flags Magic Mountain” Park gemacht.
Das coole an dem Park ist nicht nur, dass er mit 18 Achterbahnen die meisten Achterbahnen in einem Park besitzt, sondern auch die umliegende Landschaft. Fährt man gerade eine der vielen Achterbahnen nach oben, hat man eine richtig schöne Aussicht über den gesamten Park und die Berge die diesen umgeben. Ein echt schönes Motiv, leider hat man da oben selten eine Kamera zur Hand.
Einziges Manko waren die bis zu 40°C (!!), die aber für die Betreiber des Parks scheinbar keine Besonderheiten sind. In den Warteschlangen wurde für ausreichend Schatten gesorgt und zwischendurch waren immer mal wieder feine Wasserzerstäuber, die für eine kleine Abkühlung gesorgt haben.

Hat man es aber bis in eine Achterbahn geschafft macht es richtigen Spaß. Da es hier nicht viel anders ist als in unseren Parks, lange anstehen um sich kurz durchschütteln zu lassen, haben wir uns die Achterbahnen rausgesucht, die uns (von Stil her) aus Deutschland nicht bekannt sind.
Meine persönlichen zwei Highlights (jeweils mit youtube Video):

  • X2
    Eine Achterbahn, in der die Sitze während der Fahrt gezielt rotieren. So macht man beispielsweise einen Looping und guckt am höchsten Punkt durch die Drehung der Sitze direkt nach unten in Fahrtrichtung.
  • SUPERMAN: Escape from Krypton
    Einer Achterbahn, in der man Rückwärts beschleunigt und dann senkrecht nach oben katapultiert wird bis man von selbst zum stillstand kommt. Dann geht das ganze natürlich automatisch wieder zurück 😉
This entry was posted in 2014 - usa. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.